So erhöhen Sie die Download Geschwindigkeit von Chrome

Wir haben eine Anleitung vorbereitet, wie Sie die Download-Geschwindigkeit einer Datei im Chrome Browser erhöhen können.

Google Chrome gilt als einer der schnellsten Browser der Welt. Durch das Entfernen unnötiger Tools und Apps hat Chrome die Funktionsweise von Browsern revolutioniert. Seit seiner Veröffentlichung im Jahr 2008 hat er sich zum weltweit beliebtesten Internetbrowser entwickelt.

Mit Chrome ist es außerdem ganz einfach, Dateien von überall auf der Welt herunterzuladen, eine der beliebtesten Aktivitäten im Internet. Chrome bietet schnelle und reibungslose Downloads mithilfe der neuesten Internetverbindungstechnologie. Allerdings kann es vorkommen, dass Sie aufgrund von Fehlern nicht die Effizienz erzielen, die Sie von Chrome erwarten.

{tocify} $title={Inhaltsverzeichnis}

Warum ist Ihre Download Geschwindigkeit in Chrome möglicherweise langsam?

Obwohl Chrome immer noch einer der besten Browser ist, kann es vorkommen, dass Ihre Download-Geschwindigkeit langsamer wird. Es gibt viele Faktoren, die Ihre Download-Geschwindigkeit beeinflussen. Diese Faktoren können durch Chrome selbst oder externe Faktoren verursacht werden. Hier sind einige Gründe, warum Ihre Download-Geschwindigkeit in Chrome langsam sein könnte:

Langsamer Internetanbieter

Wenn Sie einen langsamen Internetanbieter haben, können Sie nicht viel dagegen tun. Das vom Anbieter festgelegte Limit für die Geschwindigkeit Ihrer Internetverbindung können Sie nicht überschreiten. Das ist behoben. Wenn Sie also Ihren Internettarif oder Anbieter nicht wechseln, werden Sie immer mit einer langsamen Download-Geschwindigkeit konfrontiert sein.

Hohe Ping-Zeiten

Ping oder Latenz bezieht sich auf die Zeit zwischen dem Senden eines kleinen Datenpakets durch Ihren Computer an das Internet, dem Empfang durch den Server und dem Zurücksenden an Sie. Sie wird normalerweise in Millisekunden gemessen und gibt die Verzögerung zwischen Ihnen und einem bestimmten Server an. Dies hängt von Ihrem Standort, Ihrer Verbindung, Ihrer Bandbreite und mehr ab.

Langsamer Webserver

Das Internet ist eine Datenautobahn. Auf einspurigen Autobahnen kann sich jeder so schnell fortbewegen wie das schnellste Fahrzeug in der Gruppe. Selbst wenn Sie also über die schnellste Internetverbindung auf dem Markt verfügen, können Sie eine Datei nur so schnell herunterladen, wie ein Server sie senden kann. Wenn Sie also von langsamen Webservern herunterladen, müssen Sie mit langsamen Download-Geschwindigkeiten rechnen.

Beschädigtes Internetkabel

Die Menschen kennen das Internet als einen vollständig digitalen Ort, an dem Daten ohne physische Infrastruktur in der Cloud gespeichert werden. Aber das ist ein Ansatz, der weit von der Realität entfernt ist. Das Internet besteht aus physischen Kabeln und Servern, die sich gegenseitig elektrische oder Lichtimpulse senden. Ob zu Hause oder auf einem Webserver am anderen Ende der Welt: Ein beschädigtes Kabel beeinträchtigt Ihre Download-Geschwindigkeit.

Viren oder Malware auf Ihrem Computer

Viren und Malware sind bösartige Codeteile, die ausschließlich für böswillige Zwecke erstellt wurden. Diese werden hauptsächlich dazu verwendet, Daten zu stehlen oder, neuerdings, Kryptowährungen über Ihren Computer zu schürfen. Manche Malware erfordert eine Internetverbindung. Wenn Ihr Computer mit dieser Art von Malware infiziert ist, wird Chrome gezwungen, um Bandbreite zu konkurrieren.

Tipps zur Erhöhung der Chrome-Download-Geschwindigkeit

Es ist wirklich ärgerlich, wenn Ihre Download-Geschwindigkeit mit Chrome langsamer wird. Glücklicherweise gibt es einige Methoden, mit denen Sie versuchen können, Ihre Download-Geschwindigkeit zu erhöhen. Schauen wir uns nun an, was das sein könnte.

Aktualisieren Sie Google Chrome auf die neueste Version

Einige fehlerhafte Funktionen in Google Chrome können die Downloadgeschwindigkeit einer Datei oder eines Videos beeinträchtigen. Google arbeitet ständig daran, diese Fehler zu beheben. Um die neuesten Google Chrome-Updates zu erhalten, aktualisieren Sie Ihren Browser manuell, indem Sie zu Einstellungen > Datenschutz und Sicherheit > Sicherheitsprüfung > Jetzt prüfen gehen.

Löschen Sie Ihre Browserdaten

Je mehr Sie das Internet nutzen, desto größer werden Ihre Browserdaten. Einige dieser Daten können manchmal mit Ihren Downloads in Konflikt geraten und zu langsamen Download-Geschwindigkeiten führen. Um Ihre Browserdaten zu löschen, gehen Sie zu Einstellungen > Datenschutz und Sicherheit > Browserdaten löschen.

Löschen Sie nicht verwendete Chrome-Erweiterungen

Obwohl Chrome-Erweiterungen nützlich sind, können einige davon Ihren Browser aufgrund übermäßigen Ressourcenverbrauchs verlangsamen. Verwenden Sie die Sicherheitsüberprüfungsfunktion von Google Chrome, um schädliche Add-ons zu finden und zu deaktivieren (Einstellungen > Datenschutz und Sicherheit > Sicherheitsüberprüfung > Jetzt prüfen). Auch wenn Sie keine schädlichen Erweiterungen haben, kann es sich lohnen, im Menü „Redundanz“ > „Weitere Tools“ > „Erweiterungen“ zu prüfen, ob es Erweiterungen gibt, die Sie nicht mehr verwenden und die Sie löschen können.

Nutzen Sie die experimentelle Parallel-Download-Funktion von Google Chrome

Obwohl viele Menschen es nicht wissen, hat Ihr Google Chrome-Browser Zugriff auf eine Reihe experimenteller Funktionen, die Ihnen dabei helfen können, Ihr Surferlebnis zu verbessern. Eine dieser Funktionen ist das parallele Herunterladen.

Beim parallelen Herunterladen wird ein großes Datenstück in kleinere Teile aufgeteilt und gleichzeitig heruntergeladen. Um diese Funktion zu aktivieren, gehen Sie in Ihrer Adressleiste zu chrome://flags/#enable-parallel-downloading. Von hier aus stellen Sie das Dropdown-Menü neben „Paralleler Download“ auf „Aktiviert“ ein.

Kommentar veröffentlichen (0)
Neuere Ältere