So ändern Sie Ihre IP-Adresse | Einfache Methoden

Wie kann man die IP-Adresse ändern?

$ads={1}

Eine IP-Adresse ist eine Zahlenfolge, die jedes Gerät in einem Netzwerk identifiziert. Computer verwenden IP-Adressen, um über das Internet und andere Netzwerke miteinander zu kommunizieren. IP-Adressen enthalten Standortinformationen, die Geräten, Routern und Websites dabei helfen, sich selbst zu identifizieren und Informationen zu senden und zu empfangen.

{tocify} $title={Inhaltsverzeichnis}

Was ist eine IP-Adresse?

Eine IP-Adresse ist eine eindeutige Adresse, die ein Gerät im Netzwerk identifiziert. IP-Adressen, eine numerische Bezeichnung, die jedem Gerät zugewiesen wird, das eine Verbindung zum Internet herstellt, werden zum Weiterleiten von Datenpaketen zwischen Geräten im Internet verwendet.

Es gibt zwei Haupttypen von IP-Adressen: IPv4 und IPv6. IPv4 ist die ältere Version von IP-Adressen und wird derzeit am häufigsten verwendet. IPv4-Adressen sind 32 Bit lang und werden als vier durch Punkte getrennte Zahlen ausgedrückt, z. B. 192.168.1.1. IPv6 ist die neuere Version von IP-Adressen und soll den Mangel an IPv4-Adressen ausgleichen. IPv6-Adressen sind 128 Bit lang und werden als acht Gruppen von vier durch Doppelpunkte getrennten Hexadezimalziffern ausgedrückt, z. B. 2001:0db8:85a3:0000:0000:8a2e:0370:7334.

IP-Adressen werden von Internetdienstanbietern (ISPs) zugewiesen. Wenn Sie eine Verbindung zum Internet herstellen, weist Ihr Internetdienstanbieter Ihrem Gerät eine IP-Adresse zu. Ihre IP-Adresse bleibt dieselbe, solange Sie mit dem Netzwerk Ihres ISP verbunden sind. Wenn Sie jedoch ein mobiles Gerät oder ein öffentliches WLAN-Netzwerk verwenden, kann sich Ihre IP-Adresse häufig ändern.

Warum die IP-Adresse ändern?

Durch die Änderung Ihrer IP-Adresse können Sie Hackern und anderen Formen des Schnüffelns vorbeugen. Indem Sie verbergen, wer Sie sind und wo Sie sich befinden (d. h. Ihre Online-Identität), profitieren Sie von vielen Vorteilen in Bezug auf Privatsphäre und Sicherheit. Natürlich gibt es noch weitere Vorteile:

  • Schützen Sie Ihre Online-Privatsphäre: Durch die Änderung Ihrer IP-Adresse wird Ihr Standort ausgeblendet und Sie sind so vor Hackern, Ihrem ISP und Websites geschützt, die Benutzer verfolgen. Ihre IP-Adresse kann auch dazu verwendet werden, Ihren privaten Internetverkehr auszuspionieren. Wenn Sie also Ihre IP-Adresse ändern, schützen Sie auch Ihre Online-Aktivitäten.
  • Sie können auf verbotene Websites zugreifen: Einige Regierungen verwenden IP-Adressen, um den Zugriff auf bestimmte Websites einzuschränken. Durch die Änderung Ihrer IP-Adresse können Sie staatlicher Zensur entgehen, auf gesperrte Websites zugreifen und auf ein freies und offenes Internet zugreifen. Nähere Informationen zum Zugriff auf gesperrte Seiten finden Sie hier.
  • Zugriff auf regionale Inhalte: Aufgrund von Geoblocking werden Sie möglicherweise blockiert, wenn Sie versuchen, eine Sendung anzusehen, die nur in bestimmten Ländern verfügbar ist. Indem Sie Ihre IP-Adresse ändern, können Sie Inhaltsbarrieren umgehen, indem Sie Websites den Eindruck vermitteln, Sie kämen aus einer zugelassenen Region.
  • Fehlerbehebung im Internet: Neue Router geben Geräten oft die falsche IP-Adresse. Eine manuelle Änderung Ihrer IP-Adresse kann dieses Problem beheben. Es kann auch Spielern helfen, die Ping-Probleme haben.

Denken Sie daran, dass die Änderung Ihrer IP-Adresse völlig legal ist. Solange Sie also nichts Kriminelles tun, müssen Sie sich keine Sorgen machen.

Warum die IP-Adresse ändern?

Wie kann man die IP-Adresse ändern?

Es gibt vier grundlegende Möglichkeiten, Ihre IP-Adresse zu ändern. Schauen wir uns nun an, was sie sind:

IP-Adresse mit VPN ändern

Wenn Sie Ihre Online-Sicherheit erhöhen oder Inhaltssperren vermeiden möchten, können Sie Ihre IP-Adresse in ein VPN (Virtual Private Network) ändern.

Mit VPN können Sie eine Verbindung zu Servern in bestimmten Ländern herstellen. Auf diese Weise wird Ihr Standort ausgeblendet, indem der Eindruck entsteht, Sie befänden sich dort, wo sich der von Ihnen gewählte Server befindet. Außerdem werden alle Ihre Daten mit einem VPN verschlüsselt. Es gibt viele VPN-Optionen auf dem Markt, wir empfehlen jedoch, völlig kostenlose zu meiden. Im folgenden Artikel finden Sie detaillierte Informationen zu den besten VPN-Diensten, die Sie auswählen können.

Vorteile eines VPN

  • Ermöglicht Ihnen, Hackern auszuweichen
  • Sie können von überall streamen
  • Ermöglicht es Ihnen, Inhaltsbeschränkungen und Zensur zu beseitigen
  • Verschlüsselt Ihre Verbindung

Nachteile eines VPN

  • Kann die Verbindungsgeschwindigkeit verlangsamen
  • Es gibt keinen spezifischen Standard zur Messung der Servicequalität.
  • Einige Unternehmen blockieren möglicherweise VPN-Verbindungen
  • Stoppt Cookies nicht

Wenn Sie bereits ein VPN verwenden, Ihre Verbindung jedoch unterbrochen ist, überprüfen Sie unbedingt, ob Ihr VPN ordnungsgemäß funktioniert. Informieren Sie sich auch über die besten Serverländer für die Verbindung über ein VPN.

Verwenden Sie einen Proxyserver

Der Proxyserver fungiert als Brücke zwischen Ihnen und dem Rest des Internets. Wenn Sie mit Ihrem Browser im Internet surfen, werden Sie normalerweise direkt mit der Website verbunden, die Sie besuchen. Proxys hingegen kommunizieren in Ihrem Namen mit Websites.

Wie kann man die IP-Adresse ändern?
Wie ändere ich die IP-Adresse?

Ein Proxyserver ähnelt im Wesentlichen einem VPN. Proxyserver, VPNs und sogar der Tor-Browser fungieren als Vermittler zwischen Ihnen und dem Internet, anstatt eine direkte Verbindung zu einer Website herzustellen. Im Gegensatz zu VPN und Tor verschlüsselt ein Proxyserver Ihre Verbindung jedoch nicht.

Die unten aufgeführten Proxy-Sites gelten als die besten Lösungen auf dem Markt. Einige verfügen sogar über Chrome-Erweiterungen. Mit anderen Worten: Ohne Installation verbergen Sie Ihre IP-Adresse dank des Direkt-Plugins:

Ein Proxy weist Ihnen beim Herstellen einer Verbindung eine gefälschte IP-Adresse zu. Dadurch kann Ihre echte IP-Adresse ohne zusätzlichen Aufwand geändert werden.

Setzen Sie Ihr Modem zurück

Haben Ihre Geräte Probleme mit der Verbindung zum Modem? Manchmal geben Modems eine falsche IP-Adresse an. Aus diesem Grund kann ein Zurücksetzen des Modems eine schnelle Lösung sein.

Nachfolgend sehen Sie, wie Sie Ihre IP-Adresse auf Ihrem Modem ändern können:

  • Finden Sie Ihre IP-Adresse, indem Sie auf den Link hier klicken und sie notieren.
  • Trennen Sie Ihr Modem für mindestens 5 Minuten vom Stromnetz.
  • Schließen Sie Ihr Modem wieder an und überprüfen Sie Ihre IP-Adresse erneut. Ihre IP-Adresse wird eine andere sein, wenn Sie die Verbindung wiederherstellen.

Das Zurücksetzen des Modems lässt Ihr Gerät im Grunde denken, es sei neu. Dadurch weist das Modem eine neue IP-Adresse zu. Neben der Änderung der DNS-Einstellungen verhindert das Zurücksetzen Ihres Modems auch, dass einige böswillige Personen in Ihr Netzwerk eindringen.

Ändern Sie Ihre IP-Adresse manuell

Wenn Sie eine neue IP-Adresse verwenden möchten, können Sie dies auch manuell tun. Wenn Sie anstelle einer dynamischen IP eine IP-Adresse erhalten, die Sie manuell eingeben können, handelt es sich höchstwahrscheinlich um eine statische IP-Adresse. Abhängig von Ihrem Gerät gibt es mehrere Möglichkeiten, eine neue IP-Adresse zu erhalten. So erhalten Sie eine neue IP-Adresse pro Gerät:

Ändern der IP-Adresse in Windows 10

  • Klicken Sie auf Start und gehen Sie zu Einstellungen.
  • Wählen Sie im Einstellungsfenster Netzwerk und Internet aus.
  • Klicken Sie unter Ihrer lokalen Verbindung auf Eigenschaften.
  • Klicken Sie unter der IP-Zuweisung auf Bearbeiten.
  • Wählen Sie „Manuell“ (oder „manuell“), schalten Sie IPv4 ein und geben Sie die IP-Adresse ein. Klicken Sie dann auf Speichern.

Ändern Sie die IP-Adresse auf dem Mac

  • Gehen Sie zu den Systemeinstellungen, suchen Sie nach „Netzwerk“ und klicken Sie darauf.
  • Klicken Sie in der linken Spalte auf Ihr Netzwerk und dann auf Erweitert.
  • Wählen Sie die Registerkarte TCP/IP. Wählen Sie unter IPv4 konfigurieren die Option Manuell aus.
  • Geben Sie Ihre neue IP-Adresse ein und klicken Sie auf OK.

Ändern der IP-Adresse auf Android

  • Tippen Sie auf Ihrem Android-Gerät auf Einstellungen, Verbindungen und WLAN.
  • Tippen Sie neben Ihrem verbundenen Netzwerk auf Einstellungen (Zahnradsymbol).
  • Wählen Sie „Statisch“, indem Sie auf „IP-Einstellungen“ tippen. Fügen Sie dann Ihre neue IP-Adresse hinzu und tippen Sie auf Speichern.

IP-Adresse auf dem iPhone ändern

  • Tippen Sie in den Einstellungen Ihres iPhones oder iPads auf „WLAN“ und dann auf das Symbol (i) neben „Ihr Netzwerk“.
  • Scrollen Sie nach unten und tippen Sie auf IP festlegen.
  • Wählen Sie „Manuell“ und geben Sie Ihre neue IP-Adresse ein.

Vorteile der manuellen Änderung Ihrer IP-Adresse

  • relativ schnell ändern
  • Nützlich für Geolokalisierungsbeschränkungen
  • Mehr Kontrolle über Netzwerkverbindungen

Nachteile der manuellen Änderung Ihrer IP-Adresse

  • Manuell definierte IPs sind in der Regel statische IP-Adressen, die leichter zurückverfolgt und gehackt werden können.
  • Manuelle Benutzereinrichtung

Aktualisieren Sie Ihre IP-Adresse automatisch

Das automatische Aktualisieren Ihrer IP-Adresse ist so, als würden Sie auf die Schaltfläche „Aktualisieren“ klicken. Sie können sich vor Hackern und anderen Cyberkriminellen schützen, indem Sie Ihre IP-Adresse automatisch erneuern.

So ändern Sie Ihre IP-Adresse automatisch für Windows, Android, Mac und iOS:

IP-Adresse in Windows automatisch aktualisieren

  • Drücken Sie gleichzeitig die Tasten Win + R.
  • Geben Sie cmd in das Dialogfeld „Befehl“ ein und klicken Sie auf „OK“.
  • Geben Sie ipconfig /release (einschließlich Leerzeichen) ein und drücken Sie die Eingabetaste.
  • Geben Sie ipconfig /renew (einschließlich Leerzeichen) ein und drücken Sie die Eingabetaste. Schließen Sie dann die Eingabeaufforderung.

IP-Adresse auf dem Mac automatisch aktualisieren

  • Gehen Sie zu den Systemeinstellungen und klicken Sie auf Netzwerk.
  • Klicken Sie in der linken Spalte auf Ihr Netzwerk und dann auf Erweitert.
  • Klicken Sie auf die Registerkarte TCP/IP. Klicken Sie dann auf „Angehaltenes DHCP aktualisieren“.

IP-Adresse auf Android automatisch aktualisieren

  • Tippen Sie in den Einstellungen Ihres Android-Geräts auf Verbindungen und wählen Sie dann WLAN aus.
  • Tippen Sie neben dem von Ihnen verwendeten Internetnetzwerk auf Einstellungen (Zahnradsymbol).
  • Tippen Sie auf „Vergessen“ (oder einen ähnlichen Satz).

Sie sollten eine neue IP-Adresse haben, wenn Sie sich wieder mit Ihrem Netzwerk verbinden.

IP-Adresse unter iOS automatisch aktualisieren

  • Tippen Sie auf Ihrem iOS-Gerät in den Einstellungen auf „WLAN“.
  • Tippen Sie dann auf das Symbol (i) neben Ihrem Netzwerk.
  • Stellen Sie von hier aus Set IP auf „Automatisch“.

Welche IP-Adresstypen gibt es?

Es gibt verschiedene Arten von IP-Adressen. Alle diese haben ihre eigenen einzigartigen Funktionen. Obwohl alle nützlich sind, erfordern unterschiedliche Situationen unterschiedliche IP-Adressen. Wenn Sie die Unterschiede zwischen ihnen kennen, können Sie die richtigen Cybersicherheitsentscheidungen für Ihr Netzwerk treffen. Nun wollen wir sehen, was sie sind.

Öffentliche IP-Adresse

Ihrem Netzwerkrouter wird von Ihrem Internetdienstanbieter (ISP) eine öffentliche IP-Adresse zugewiesen. Die öffentliche IP fungiert als Kommunikationspunkt zwischen Ihrem Netzwerk und dem öffentlichen Internet. Websites identifizieren Ihr Netzwerk und stellen über Ihre öffentliche IP-Adresse eine Verbindung zu ihm her.

Eine öffentliche IP-Adresse kann auf Ihren ISP zurückgeführt werden. Wird verwendet, um Ihren Standort und Ihre Aktivitäten zu verfolgen. Websites verwenden Ihre öffentliche IP-Adresse auch für das Webtracking. Einfache Google-Abfrage „Wie lautet meine IP-Adresse?“ Es zeigt Ihnen die aktuelle IP-Adresse Ihres Geräts. Seien Sie jedoch nicht überrascht, wenn eine IPv6- und eine IPv4-Adresse aufgeführt sind.

Private IP-Adresse

Ihr Netzwerkrouter weist Ihrem Gerät eine private IP-Adresse zu. Jedes Gerät in Ihrem Netzwerk erhält eine eindeutige private IP-Adresse. Dadurch können alle über Ihr Netzwerk kommunizieren, ohne eine direkte Verbindung zum öffentlichen Internet herzustellen. Eine private IP-Adresse fungiert als Passwort, das unerwünschte Personen von Ihrem Gerät fernhält.

Dynamische IP-Adresse

Eine dynamische IP-Adresse ist für temporäre Zwecke gedacht. Die dynamische Adressierung ist eine Möglichkeit, IP-Adressen wiederzuverwenden, da die Anzahl der IP-Adressen begrenzt ist. Nach einer gewissen Zeit fordert Ihr ISP die dynamische Adresse zurück und weist Ihrem Netzwerk aus einem Pool von Optionen eine andere zu.

Dynamische Adressen sind die häufigste Art von IP-Adressen. Sie werden häufig für Verbrauchergeräte verwendet. Obwohl sie sich von selbst ändern, ist es hilfreich zu wissen, wie Sie Ihre dynamische IP-Adresse für zusätzlichen Schutz ändern können.

Statische IP-Adresse

Eine statische IP-Adresse ist fest und ändert sich nicht. Wenn Ihr ISP Ihnen eine statische IP zugewiesen hat, werden Sie diese wahrscheinlich so lange haben, bis Ihr Gerät „seinen letzten Atemzug macht“ oder bis sich Ihre Netzwerkarchitektur ändert. Im Allgemeinen eignet sich eine statische IP-Adresse am besten für ein Unternehmen oder eine Organisation mit Servern.

Warum ändert sich meine IP-Adresse nicht?

Ob Sie Ihre IP-Adresse ändern können, hängt von mehreren Faktoren ab, einschließlich der Art Ihrer Internetverbindung und den Netzwerkkonfigurationseinstellungen Ihres Geräts.

Wenn Sie eine dynamische IP-Adresse verwenden, kann sich Ihre IP-Adresse abhängig von Ihrem Internetdienstanbieter nach einer gewissen Zeitspanne automatisch ändern. In diesem Fall können Sie versuchen, Ihr Modem neu zu starten, um zu sehen, ob Ihnen eine neue IP-Adresse zugewiesen wurde.

Wenn Sie eine statische IP-Adresse haben, müssen Sie sich an Ihren Internetdienstanbieter wenden, um eine Änderung zu beantragen. Beachten Sie, dass einige Internetdienstanbieter Gebühren für die Änderung Ihrer IP-Adresse erheben.

Wenn Sie versuchen, Ihre öffentliche IP-Adresse zu ändern, also die Adresse, die Websites und andere Geräte im Internet sehen, müssen Sie möglicherweise einen Proxyserver oder ein virtuelles privates Netzwerk (VPN) verwenden, um Ihre IP-Adresse zu maskieren.

Beachten Sie, dass es je nach den Umständen nicht immer möglich ist, Ihre IP-Adresse zu ändern. Einige Websites und Dienste blockieren möglicherweise auch den Zugriff von bestimmten IP-Adressen oder -Bereichen aus, wodurch Ihre Zugriffsmöglichkeiten eingeschränkt werden.

Kommentar veröffentlichen

Kommentare